Basteln, dekorieren und heimwerken, jede Menge Bastelanleitungen und Dekoideen für Herbstdeko, Frühlingsdeko, Weihnachtsdeko, Osterdeko uvm.
Tapezieren oder anstreichen? Das ist hier die Frage….

Tapezieren oder anstreichen? Das ist hier die Frage….

Raufaser gegen Vliestapeten & Co.

Die gute, alte Raufaser weckt gerade in den etwas Älteren unter uns viele Erinnerungen. Die Studentenbude, die erste, eigene Wohnung und auch das Haus der Eltern waren mit eben dieser Raufaser tapeziert. Diese wurde mit wachsender Begeisterung auf dem Tapeziertisch zugeschnitten, eingekleistert, gekonnt zusammengefaltet und nach exakt gestoppter Einwirkzeit an die Wand verbracht.

Tapeziertes Kinderzimmer
Tapeziertes Kinderzimmer

Auf Stoß kleben hieß das Zauberwort, damit das Ganze auch manierlich aussah. Wer messen und schneiden konnte, war ganz klar im Vorteil. Aber die Raufaser verzieh kleine Fehler und nach dem Trocknen ging es auch schon ans Anstreichen. Während viele Heimwerker schlichtes und neutrales Weiß an die Wände zauberten, entschieden sich mehr und mehr Mutige für frohe Farben und selbst gemalte Muster. Jetzt wurde es manchem Besucher zu bunt und er verließ fluchtartig die farbenfrohe Lokalität. Ja, es waren schöne Zeiten mit der guten, alten Raufaser, aber heutzutage definiert man das Wort Tapete anders. Raufaser gegen Vliestapeten & Co.- diese Entscheidung fällt in der heutigen Zeit meist zugunsten der tollen Vliestapeten aus.

Die Vliestapete – edle Strukturen und vielfältige Muster

Tapetenrollen
Tapetenrollen

Wer bis jetzt noch keine Vliestapete in seinen Räumen angebracht hat, der sollte das bei der nächsten Renovierungsmaßnahme unbedingt tun. Denn nie waren die Strukturen von Tapeten edler und die Farben und Muster vielfältiger als in der heutigen Zeit. Da vergisst der Heimwerker ganz schnell die gute, alte Raufaser und er wendet sich mit der Vliestapete seinem persönlichen Einrichtungsstil zu. Die Qualität der verwendeten Tapete sowie deren Design erlauben es einem jeden, seinem Wohn- und auch Arbeitsbereich eine ganz persönliche Note aufzudrücken. Ob blumig, geträuft, gemustert oder als Fototapete, niemand braucht auf exquisite Wandverkleidung zu verzichten.

Die Besonderheiten von Vliestapeten

Um es in ein paar kurzen Worten zu sagen: Vliestapeten sind einfach toll anzusehen und sie werten einen Raum sichtlich auf. Im Gegensatz zur Raufaser wird die Vliestapete nicht auf dem Tisch eingekleistert, sondern der Leim wird direkt auf die Wand aufgetragen. Die trockene, zugeschnittene Vliestapete wird an dann in das Bett aus Leim gedrückt. Vliestapeten eignen sich übrigens nicht nur für das Wohnzimmer und das Schlafzimmer, sondern sie verschönern auch Flure, Esszimmer und das häusliche Arbeitszimmer. Kinder sind ebenfalls ganz große Fans von Vliestapeten. Sie lieben Motive aller Art und Buchstaben, Tiere und Comicfiguren zieren ihre Wände. Es ist schön, dass wir jeden Raum einer Wohnung oder eines Hauses mit herrlichen Vliestapeten individuell gestalten können.



Kommentar verfassen

Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de Blogverzeichnis

© by basteln-dekorieren.de