Basteln, dekorieren und heimwerken, jede Menge Bastelanleitungen und Dekoideen für Herbstdeko, Frühlingsdeko, Weihnachtsdeko, Osterdeko uvm.
Kostümparty zuhause – Die richtige Dekoration

Kostümparty zuhause – Die richtige Dekoration

Motto- und Kostümpartys stellen einen Trend der letzten Jahre dar. Natürlich ist es zu solchen Anlässen möglich, den Gästen die eigenen vier Wände in einer ganz besonderen Ausgestaltung zu präsentieren. Doch worauf ist bei der passenden Dekoration zu achten, damit sie am Ende das gewünschte Flair für die Party liefert?

Die Helden-der-Kindheit-Party

Seit längerer Zeit sehr beliebt ist die Helden-der-Kindheit-Party. Dabei bietet sich die Möglichkeit, die Ausgestaltung des Events sehr stark nach den persönlichen Vorlieben zu richten. Welche Figuren wecken das eigene Interesse in besonderer Weise? Welche Serie, welcher Film oder welcher Comic strahlte eine ganz besonders starke Form der Anziehungskraft aus? Hier ist es bereits möglich, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.
Bei der Planung muss zunächst die Frage der Ausgestaltung diskutiert werden. Welche Schwerpunkte sollen gesetzt werden, um am Ende den tatsächlichen Vorlieben möglichst nahe zu kommen? Große Comicfiguren und eine kindlich angehauchte Tischdekoration dürfen nicht fehlen. Wichtiger ist jedoch die Kostümierung, welche der Party das eigentliche Flair verleiht. Wer in seinen Kindheitstagen weniger mit Bibi Blocksberg oder Pipi Langstrumpf anfangen konnte und sich bereits für die Mythologie interessierte, der kann sich auch einfach als Irischer Kobold Leprechaun mit einem Kostüm von Kostümpalast verkleiden. Der eigenen Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Geld sparen durchs Selbermachen

Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter von Party-Ausstattung, welche die Motto-Partys als wahre Goldgrube für sich entdeckt haben. Aus diesem Grund versuchen sie immer wieder, ihre Kunden zu neuen Investitionen zu bewegen. Das große Portfolio an unterschiedlichen Angeboten, das dabei zur Verfügung steht, würde für eine einzige Party Investitionen im mittleren dreistelligen Bereich zu lassen. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, die eigene Bastelkraft zum Einsatz zu bringen. Wer dazu bereit ist, ein paar Ideen im Kopf durchzuspielen und sich Gedanken zu machen, der wird jede Menge Geld sparen können. Hinzu kommt der Spaß an der Arbeit, wie ihn viele bei der Gestaltung empfinden.
Gleichsam lassen sich natürlich auch die Gäste bei der Planung der Motto-Party einbeziehen. Damit es nicht notwendig ist, sich selbst um die Gestaltung der gesamten Dekoration zu kümmern, können einzelne Aufgaben auf diese Weise weitergereicht werden. Wenn sich nun mehrere Bastelbegeisterte ans Werk machen, so steht die Chance gut, dass auch binnen absehbarer Zeit ein durchaus ansehnliches Ergebnis erzielt werden kann, wie es den eigenen Interessen in jedem Fall entspricht.

Weitere Mottos im Blickfeld

Doch nicht allein die Helden der Kindheit bieten die Möglichkeit, sie zum Mittelpunkt der Party zu machen. In der Praxis gibt es eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden können. Dazu zählt zum Beispiel die stets beliebte 80er-Jahre-Party, bei der die modischen Trends jener Zeit gehörig auf die Schippe genommen werden. Ebenso ist es möglich, den schlechten Geschmack in den Mittelpunkt zu rücken. Für die Bad-Taste-Party wird wohl jeder noch einzelne Kleidungsstücke finden, die sich passend einsetzen lassen, um damit einen besonders schlechten Geschmack zum Ausdruck zu bringen. Letztendlich kennen die persönlichen Möglichkeiten gerade hier kaum eine Grenze.



Antworten

Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de Blogverzeichnis

© by basteln-dekorieren.de