Basteln, dekorieren und heimwerken, jede Menge Bastelanleitungen und Dekoideen für Herbstdeko, Frühlingsdeko, Weihnachtsdeko, Osterdeko uvm.
Betonschale basteln

Betonschale basteln

Heute präsentiere ich euch meine Bastelanleitung für selbstgemachte Betonschalen. Für meine Betonschalen verwende ich eine Beton Fertigmischung aus dem Baumarkt. Der Vorteil davon ist, dass man nur noch Wasser dazugeben muss.

Plastikschalen Plastikschalen eingeölt

Vorbereitung

Die Form der fertigen Betonschale bestimmen die verwendeten Plastikschalen. Ich verwende dazu irgendwelche alte Schüsseln die ich nicht mehr brauche. Ganz wichtig dabei ist, dass man die Plastikschalen auf der Innenseite mit Öl auspinselt damit sich der Beton später auch wieder rauslösen lässt.

Kübel mit Beton Beton in Kübel eingefüllt Kübel mit Beton und Wasser Wasser zu Kübel mit Beton hinzugefügt

Beton anrühren

Nun füllen wir die Beton Fertigmischung in einen Eimer und geben etwas Wasser dazu. Die Konsistenz variiert je nach Anwendung. Die Mischung sollte auf jeden Fall nicht zu flüssig sein, da die Betonschalen sonst gerne brechen.  Nach meiner Erfahrung hat sich die Konsistenz eines Rührteigs als die am besten Geeignete herausgestellt.

Plastikschüsseln mit Beton füllen Plastikschalen mit Beton füllen Plastikschalen mit Beton Plastikschalen mit Beton gefüllt

Betonschale gießen

Buchtipp von Amazon:

Sobald der Beton die gewünschte Konsistenz hat, befüllen wir unsere vorbereiteten und gut eingeölten Plastikschalen. Nachdem man die Plastikschalen gefüllt hat, sollte man sie etwas schütteln und auf den Boden klopfen damit sich die größten Luftblasen lösen und nach oben aufsteigen.

Becher in Beton Eingeölten Becher in Beton stellen Plastikbecher in Beton Eingeölter Plastikbecher in Beton

Damit aus unserem Betonklotz auch eine Schale wird, benötigen wir in der Mitte noch ein Loch in das wir später die Erde für die Dekoration geben. Dafür verwenden wir Plastikbecher oder andere Plastikgefässe die wir auch wieder gut einölen und drücken sie in den noch nassen Beton. Damit die Becher von Beton nicht wieder raufgedrückt werden müssen sie etwas mit Wasser gefüllt werden, je nach Größe des Bechers benötigt man mehr oder weniger Wasser. Hier muss man aufpassen, dass der Becher nicht zu tief einsinkt, da sonst der Boden unserer Betonschale zu dünn wird und brechen kann.

So, nun ist der schwierigste Teil überstanden und wir müssen warten bis der Beton ausgetrocknet ist, dazu stellen wir sie an einen trockenen Ort und lassen sie mindestens 2 Tage trocknen.

Getrockneter Beton Plastikschale mit getrocknetem Beton Betonschale fast fertig Fast fertige Betonschale in Plastikschale Betonschale fertig Fertige Betonschale

Fertige Betonschalen auslösen

Nachdem der Beton ausgetrocknet ist, können wir nun endlich die Betonschale von den Plastikgefäßen befreien. Dabei lösen wir erst den Innenbecher heraus, und anschließend stürzen wir die Betonschale aus der Plastikschüssel heraus. Das sollte man auf einem weichen Untergrund machen.

Hohe Betonschale in Plastikbecher Betonschale in Plastikbecher Hohe Betonschale Betonschale hoch fast fertig Betonschale fertig mit Teilen Fertige Betonschale mit Herstellungsteilen Fertige Betonschale Hohes selbstgemachtes Betongefäß

Nachdem es doch eine Weile dauert bis die Betonschalen fertig sind, mache ich immer gleich mehrere davon. Nun müssen sie nur noch hübsch dekoriert werden und fertig sind unsere selbstgemachten Betonschalen mit Dekoration.

Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen und würde mich über das eine oder andere Foto eurer fertigen Betonschalen freuen.

Endlich ist auch mein neues Video online, eine Bastelanleitung für Betonschalen.



13 Kommentare zu Betonschale basteln

  1. Hallo Annemarie, bin ganz beeindruckt von deinen Betonschalen sind ja irre schön für Garten und Terrasse!Sie haben mich auf eine Idee gebracht! Da ich selbst Seifensiederin bin und für meine Marktstände STÄNDIG auf der Suche nach etwas ausgefallenen Seifenschalen bin, würde ich dich gerne fragen ob Seifenschalen aus Beton überhaupt umsetztbar wären? Hättest du evtl. eine Buchempfehlung? Danke vorab und viele Grüße, Anna

    • Hallo Anna,
      das freut mich, dass dir meine Betonschalen gefallen. Die Seifenschalen sollten möglich sein, allerdings wirst du sie mit Klarlack oder einer Lasur behandeln müssen da der Beton auch nach dem trocknen noch Wasser aufnimmt. Das Problem bei Beton ist, dass je feiner die Strukturen sind umso schwerer ist es ihn zu verarbeiten, da die Schalen dann sehr leicht brechen. Hier hilft es wenn man z.B: ein feiner Drahtgitter oder etwas Hanf mit einarbeitet.
      Es gibt sehr viele Bücher zu dem Thema, hier einige bei Amazon. Das 1. Buch auf der Liste „Schönes aus Beton“ habe ich selber und da wäre auch eine Seifenschale beschrieben, aber leider ist es online nicht mehr erhältlich, ich musste es in einer Buchhandlung bestellen.
      Seifen habe ich auch schon gemacht, ich habe sie auf alten Holzschindeln platziert und das ganze dann in Zellophan verpackt und etwas dekoriert. Ich werde mal auf die Suche gehen, ich denke ich sollte noch ein Foto davon haben.
      Gruß Anne

  2. Hallo Annemarie,
    kannst du mir vielleicht genau sagen welchen Beton und von welcher Firma du ihn verwendet hast? Hab neulich auch das erste Mal mit Beton gearbeitet und hatte dabei einen Beton erwischt, der sehr viele größere Steine in der Mischung hatte. Auf deinen Fotos sieht es jedoch so aus, als wäre dein Beton sehr fein gewesen.
    Vielen lieben Dank,
    Lena

    • Hallo Lena,

      Ich habe leider keinen Sack mehr zu Hause aber ich verwende immer einen Zementestrich.
      Du solltest darauf achten, dass er von Hand angerührt werden kann.
      Liebe Grüße
      Anne

  3. Hallo zusammen. Ich habe am Wochenende das erste Mal mit Beton gebastelt. Die ersten zwei Anläufe landeten im Müll, aber dann hat es super geklappt. Meine Befürchtungen waren die selben wie bei dir Anna. Ich habe den Beton( Ruck Zuck Beton) durch ein grobes Sieb geschüttet und dann erst weiter verarbeitet. Besser ging es aber mit Rotband ( oder auch Blauband). Die Strucktur ist feiner und hinterher auch heller. Kann man dann schöner bemalen.
    Um veschiedene Formen zu bekommen, habe ich einfach alte Backformen genommen. Aus einer Gugelhupfform lßt sich wunderbar eine Vase gießen. Oder einfach hinterher in das Loch eine Kerze stellen. Eine Frage habe ich aber noch an dich Annemarie. Kann man den Beton auch färben ? Und wenn ja, wie ?
    Ich wünsche euch weiter viel Erfolg und gute Ideen beim basteln.
    Astrid

    • Hallo Astrid,
      Habe meinen Beton auch schon „gefärbt“. Im Baumarkt bekommst du Flüssigpigmente in verschiedenen Farbtönen.
      Die mischt man dann einfach in die fertig angemachte Betonmasse.
      Schick doch mal ein Foto von deinen Kunstwerken.
      Liebe Grüße
      Anne

  4. [Als Spam markiert von Antispam Bee | Spamgrund: CSS Hack]
    Hallo liebe Annemarie,
    vielen Dank für die tolle Beton-Blumentopf-Anleitung. Sobald ich Zeit habe, probiere ich das mal aus!
    Mich würde noch interessieren, ob die Töpfe frostsicher sind, also ob ich sie im Winter draußen lassen kann. Hast du diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht?
    Liebe Grüße
    Carola aus Augsburg

  5. [Als Spam markiert von Antispam Bee | Spamgrund: CSS Hack]
    Hallo Annemarie,
    wir haben auch schon einige Schalen hergestellt. Ich würde sie gerne bemalen, zu welcher Farbe kannst Du mir raten.
    Danke für Deine Antwort.
    Gruß Heike Heller

    • Hallo Heike,
      meist verwende ich den Beton unbemalt, aber ich habe auch schon Farbpigmente aus dem Baumarkt mit in den Beton reingemischt, damit hat er dann durchgehend die Farbe die ich möchte und es fällt auch nicht auf, wenn irgendwo mal etwas abbröckelt.
      Was ich auch schon gemacht habe, ist dass ich die fertige Betonschale mit einem Lackspray aus der Dose lackiert habe. Damit kann man schöne Effekte erzielen, allerdings fällt es sofort auf, falls mal irgendwo ein Eck fehlt.
      LG Anne

  6. [Als Spam markiert von Antispam Bee | Spamgrund: CSS Hack]
    Hallo Annemarie,
    deine Beschreibung ist toll. Habe die Idee vor Kurzem auch schon im Fernsehen gesehen und in unserer Tageszeitung war auch ein Artikel darüber.
    Ich würde gerne Kerzenständer aus PET-Flaschen machen. In der Anleitung steht, dass ich Feinbeton benötige (Körnung höchstens 2mm). Leider wurde ich in unserem Baumarkt mit erstaunten Augen angeschaut: Haben wir nicht!
    Du hast schon geschrieben, dass du Zementestrich genommen hast – hast du dabei noch auf etwas bestimmes geachtet?
    Liebe Hannah

    • Hallo Hannah,

      tolle Idee mit dem Kerzenhalter. Bei dem Beton mußt du nur darauf achten, dass keine zu großen Steine drin sind, dass macht es einfacher kleine Strukturen zu betonieren. Ich verwende auch oft Bastelbeton oder Hobbybeton da der sehr feinkörnig ist.

      LG Anne

  7. Hallo Annemarie,ich wiederhole mich gerne,ganz tolle Idee.Ich hätte gern ein Muster auf dem Beton.Kann ich vielleicht ein Blatt in die Form kleben,bevor ich den Beton einfülle?LG Rosima

Kommentar verfassen

Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de Blogverzeichnis

© by basteln-dekorieren.de