Basteln, dekorieren und heimwerken, jede Menge Bastelanleitungen und Dekoideen für Herbstdeko, Frühlingsdeko, Weihnachtsdeko, Osterdeko uvm.
Aktiv gegen den Verschleiß – Tipps für die eigenen vier Wände

Aktiv gegen den Verschleiß – Tipps für die eigenen vier Wände

Das Eigenheim stellt für viele Menschen die größte Investition in ihrem Leben dar. Schon aus diesem Grund ist es von größter Bedeutung, sich mit Sorgfalt der Pflege und Erhaltung zu widmen. Denn durch die stetigen Umwelteinflüsse, denen das Haus ausgesetzt ist, können auf Dauer Schäden an der Substanz entstehen. Doch bereits mit kleinen aber regelmäßigen Arbeiten ist es möglich, sich dieser Gefahr in den Weg zu stellen.

1. Der Schutz der Fassade

An erster Stelle empfehlen viele Experten, sich um die Fassade zu kümmern. Schließlich handelt es sich hier um das Bauelement, welches auf natürlicher Basis am meisten mit Wind und Wetter in Kontakt ist. Zunächst ist es aus diesem Grund von Bedeutung, den Zustand regelmäßig zu kontrollieren. Eine klassische verputzte Außenfassade gilt es einerseits vor kleinen Rissen zu schützen, durch die ansonsten Feuchtigkeit in die inneren Schichten eindringen kann. Andererseits müssen zum Beispiel kleine biologische Ablagerungen regelmäßig entfernt werden.

Noch etwas größer ist der Aufwand im Falle einer Holzfassade. Bereits nach wenigen Jahren ist es zu empfehlen, die Bretter erneut zu streichen. Ansonsten kommt es durch Feuchtigkeit und Witterung oft schneller zu einer Verfärbung der äußeren Holzschicht, als dies eigentlich gedacht war.

2. Die Solaranlage schützen

Immer mehr Menschen wurden in den vergangenen Jahren ihre eigenen Stromerzeuger. So sinnvoll die Investition in eine Solaranlage ist, so anfällig kann das System nach einiger Zeit werden. Aufgrund der hohen Summen, die dabei auf dem Spiel stehen, lohnt es sich über eine Gebäudeversicherung nachzudenken. Diese schließt bei vielen Anbietern auch die Absicherung der persönlichen Stromquellen mit ein und schafft dadurch eine bessere wirtschaftliche Planungssicherheit. Dadurch wird verhindert, dass unter Umständen eine teure Reparatur auf der Basis von Umweltschäden aus der eigenen Tasche bezahlt werden muss.

3. Möbel und Innenraum

Doch auch im Innenraum des Hauses macht sich der Verschleiß schon nach kurzer Zeit bemerkbar. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, sich auch hier der Eindämmung seiner Folgen zu widmen. Einerseits ist es möglich, durch die richtige Pflege einen positiven Einfluss auf die Haltbarkeit von Möbeln zu nehmen. Hier ist es wichtig, besonders belastete Strukturen regelmäßig auf diese Weise zu schützen. Zudem trägt eine hohe Qualität beim Kauf einen wichtigen Teil dazu bei, dass sich dieses Ziel erfolgreich in die Tat umsetzen lässt.

Je nach Material bedarf auch der Boden nach einiger Zeit einer kleinen Überarbeitung. Besonders Parkett verliert nach einiger Zeit seinen Glanz und lagert eine trübe Schicht auf der Oberfläche an. Selbst hartnäckiges Putzen ist von diesem Moment an nicht mehr dazu geeignet die Spuren zu beseitigen. Daher erscheint es ratsamer, nach einigen Jahren zu einem Schleifgerät zu greifen. Dieses ist dazu in der Lage, die oberste Schicht fein abzutragen und dem Boden so zu neuem Glanz zu verhelfen. Seine Widerstandskraft muss unter dieser Anwendung im Übrigen nicht leiden. Wichtig dafür ist, den Boden direkt nach der Prozedur neu zu imprägnieren oder zumindest mit einer dünnen Schicht des speziellen Öls zu überziehen. Je nach Holzart lässt sich die Lebensdauer auf diese Weise massiv verlängern.



Antworten

Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Eingetragen und gepüft beim Webkatalog Schlaue-Seiten.de Blogverzeichnis

© by basteln-dekorieren.de